Der Drogerieanbieter hat seine Mitarbeiter nach den Gründen für den Krankheitsausfall gefragt und dies in den Personalakten vemerkt.

Ein Arbeitgeber darf solche privaten Informationen nur erfragen, um sicherzustellen, ob Ansteckungsrisken bestehen und der Arbeitnehmer seinem Arbeitsplatz gewachsen ist, oder Gefahren am Arbeitsplatz beseitigt werden müssen. 137500€ Bußgeld muß Müller nun zahlen.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Drogeriekette-wegen-Datenschutzverstosses-bestraft-902638.html