Wieder einmal zeigt sich, daß die größte Gefahr für den Datenschutz, durch Angestellte ausgeht. Diesmal wurde auf P2P-Programme wie emule hingewiesen, die von sorglosen Angestellten schlecht konfiguiert, ganze Ordner freigeben und Datensätze in versch. Größen P2P-Nutzern zum Download zur Verfügung standen.

http://www.ftc.gov/opa/2010/02/p2palert.shtm

Bspw. sind durch einen sorglosen japanischen Offizier Details über US-Militäroperationen im Irak im P2P-Netzwerk Winny aufgetaucht.