F-Secure zeigt ein paar interessante Bilder von blanken Kreditkarten , welche dann mit entsprechend gestohlenen Kreditkartendaten bestückt werden können.

Das berührt eine interessante Facette des Plastikgeldes bzw. bargeldlosen Geldtransfers allgemein, nämlich jener willkürlichen Wertzuweisung auf Basis einer Namen-Zahlenkombination.
Früher war Geldfälschen wenn nicht eine Kunst, dann doch zumindest eine Herausforderung – heute kann man sich mit krimineller Energie die nötigen Werkzeuge zusammenkaufen, (Zeus) ist aktuell ein prominentes Beispiel.