die Anti-Wikileaks-Front zeigte mehrere Schwächen unserer Demokratie auf. Journalismus und der Quellenschutz gilt nur, solange es nicht zu unbequem wird für eine Regierung. Im Zuge der Veröffentlichungen sperrten weltweit Banken und Finanzdienstleister Unterstützerkonten für Wikileaks (VISA, Paypal usf.), wikileaks-Domains wurden gesperrt und der vermeintliche Whistleblower Bradley Manning ohne Anklage weggesperrt.

Im Internet haben sich offenbar Interessengruppen zusammengefunden und eine virtuelle Währung als anonymes Bezahlsystem angenommen. Diese Form der cryptocurrency ist ein Peer-to-Peer Electronic Cash System entwickelt 2008 von Satoshi Nakamoto.

Man kann bspw. auf MtGox $ und € in Bitcoins tauschen und natürlich auch damit spekulieren. Inwieweit Bitcoins auch als Zahlungsmittel verwandt wird, ist unklar.

Als eine underground site namens silkroad wegen Wartungsarbeiten vorübergehend vorvergangenes Wochenende schloß, brach der Bitcoin-Kurs um  3$ ein. Auf Silkroad können anonym u.a. Drogen und Medikamente kaufen, mit Bitcoins.

Käufer und Verkäufer bleiben anonym, da die Zahlungstransaktion über Wegwerf-Accounts funktioniert und das clearing durch ein verteiltes Netzwerk an Datenbanken vollautomatisch stattfindet. Die Accounts legt man einfach über Tor-Knoten kommend an, überweist und löscht nach Abschluß des Geschäfts einfach das Konto.

Bitcoins werden aktuell heiß diskutiert, zum einen kann jeder mit ausreichend leistungsstarken Grafikkarten Bitcoins schürfen, zum anderen sind Bitcoins endlich.
Der zugrundeliegende Algorihtmus beschränkt das Entdecken der wenigen validen, einem Bitcoin entsprechenden, Hashwerte auf 21 Millionen. Derzeit sind 530.000$ im Umlauf und werden auf verschiedenen Börsen gehandelt:

Trading Places Bitcoins

Ein solcher gedeckelter Währungsumfang kann nur in Deflation münden. Bitcoins werden wertvoller mit der Zeit und so wird es attraktiver diese zu horten als auszugeben. Und dies jetzt schon zu beobachten:

Offenbar gibt es jedoch den Bedarf anonym Finanztransaktionen durchzuführen. Neben benannter Schwarzmarkt-site kann man bei wenigen Amazon-Verkäufern in Bitcoins zahlen, der EFF Bitcoins spenden, oder in online-Casinos sein Unglück suchen.

Coinpal, ein Paypal-Account, der den Umtausch in Paypal ermöglichte, wurde kürzlich eingefroren. Ähnliche Maßnahmen gegen diese Parallelwährung von offizieller Seite, sind zu erwarten.