Die Apple UUID wird von 68% der Apps an Entwickler und Apple übermittelt.

Sie gibt Auskunft über GPS-Koordinaten des Nutzers, versch. Gewohnheiten wie Spielenutzung, oder den Link zum Facebook-Profilbild.

Es ist also mehr als nur ein pseudonymes Datum, es kann eine Person identifizieren. Um so fragwürdiger ist warum ein FBI-Agent diese Menge an personenbezogenen Daten besitzt und die bekannte Java-Lücke AtomicReferenceArray nicht patchte.
Der Filename legt eine Verbindung zur National Cyber-Forensics & Training Alliance
nahe, eine public private partnership.

Antisec gibt an, daß es sich ursprüngl um 12Mill. Nutzerprofile tw. mit PLZ, Handynr. und Klarnamen handelte.

hacked Apple Nutzer Infos