Wer mal wieder nach Argumenten sucht warum die US nicht den hiesigen Datenschutzerfordernissen genügt, sondern in Sachen Bürgerrechten immer noch Wild West ist, wurde wieder fündig. 

Experian ist die Creditscore Auskunftei in den USA und verkaufte Datensätze von Millionen US Bürger an einen Onlinebetrügerservice die Identitäten feil bieten: 

Man kann sich damit eine vollständige Identität zulegen, um bspw. Kreditbetrug oder Steuerrückzahlungen zu kassieren.

Darin enthalten waren: Vorname, Name, Sozialversicherungsnummer, Geburtsdatum, Arbeitsstätte, Angestelltendauer, Mädchennmae der Mutter, Kontoverbindungen, email-Konten mit dazugehörigen Passwörtern.

Experian, welche die Datensätze von anderen ominösen Firmen zukaufte, genügte die Angabe der Betrüger, sie seien Privatdetektive. Es waren tatsächlich Vietnamesen, das sah man dem Kaufgesuch in dessen email natürlich nicht. 

 http://krebsonsecurity.com/2013/10/experian-sold-consumer-data-to-id-theft-service/